Ascom ist mit – Move the Data, not the Caregiver! – bei den 5 Digitalisierungsthemen der Gesundheitswirtschaft dabei

Ascom ist mit – Move the Data, not the Caregiver! – bei den 5 Digitalisierungsthemen der Gesundheitswirtschaft dabei

Ascom ist mit - Move the Data, not the Caregiver! - bei den 5 Digitalisierungsthemen der Gesundheitswirtschaft dabei

Logo Ascom

Im Rahmen des Entscheider-Events 2022 – Der Digitalisierungsgipfel der Gesundheitswirtschaft, wurden Anfang März aus 12 Finalisten die 5 Digitalisierungsthemen der Gesundheitswirtschaft festgelegt. Mit dem Partner Uniklinikum Bonn und dem Thema “Move the Data, not the Caregiver!” wurde Ascom DACH von den Entscheidern aus dem Klinik-Sektor auf den 2. Platz und somit zu einem der 5 Digitalisierungsthemen gewählt.

Das jährliche Entscheider-Event – Der Digitalisierungsgipfel der Gesundheitswirtschaft wird vom Eco System ENTSCHEIDERFABRIK organisiert. 2006 gegründet, ist es seither ihr Ziel, Lösungen für Probleme in Geschäftsprozessen mittels Digitalisierungsprojekten zu entwickeln. Dabei bringt die ENTSCHEIDERFABRIK 36 fördernde Verbände und von diesen 5 gewählte Berater, über 800 Einzelstandorte von Kliniken sowie über 150 Industrie-Unternehmen zusammen, mit dem Ziel, den Nutzen stiftenden Beitrag von Digitalisierungsprojekten aufzuzeigen.

Jedes Jahr werden aus 12 Finalisten die 5 Digitalisierungsthemen durch Klinik-Entscheider gewählt. Diese 5 Themen werden in den folgenden 12 Monaten kostenneutral in einer themenabhängigen Anzahl an Kliniken getestet. Im Laufe des Jahres werden die Themen, deren Lösungskonzepte und final die Umsetzung in verschiedenen Events ausgearbeitet und präsentiert.

Das Digitalisierungsthema “Move the Data, not the Caregiver!” wurde in Kooperation mit dem Universitätsklinikum Bonn erarbeitet, mit dem Ziel, den zunehmenden Herausforderungen, wie Fachkräftemangel und steigende Komplexität in der klinischen Behandlung sowie in den IT-Systemen, effektiv zu begegnen. Der Fokus wurde daraufgelegt, dass Mitarbeitende die richtigen Informationen, im richtigen Kontext und zur richtigen Zeit erhalten – möglichst angereichert mit Handlungsempfehlungen.

Kernstück bildet die Ascom Healthcare Plattform, welche ein herstellerunabhängiges und interoperables End-to-End Lösungsportfolio bietet. Das Portfolio enthält dabei Elemente zur strukturierten und mobilen Kommunikation, Alarm-Management, Ablaufsteuerung und Entscheidungsunterstützung. Die Lösungen tragen zur Förderfähigkeit nach KHZG (FTB 1-5) bei.

“Wir sind stolz, mit unserem Thema einen Beitrag zur digitalen Transformation des Gesundheitswesens leisten zu können. Wir bedanken uns bei der ENTSCHEIDERFABRIK für die Möglichkeit und freuen uns, gemeinsam mit unseren Projektpartnern wichtige Schritte in Richtung digitaler Zukunft machen zu können”, betont Valerio Signorelli, Managing Director Ascom DACH.

Weitere Informationen unter: www.ascom.com

Ascom ist ein globaler Lösungsanbieter mit Fokus auf Healthcare ICT und mobilen Workflow-Lösungen. Die Vision von Ascom ist die Überbrückung digitaler Informationslücken, um die bestmöglichen Entscheidungen zu gewährleisten – jederzeit und überall. Die Bereitstellung von erfolgskritischen Echtzeit-Lösungen für hochmobile, ad hoc und zeitsensitive Umgebungen bestimmt die Mission von Ascom. Ascom setzt ihr einzigartiges Produkt- und Lösungsportfolio und ihre ausgezeichneten Fähigkeiten in Software-Architektur ein, um Integrations- und Mobilitäts-Lösungen zu entwickeln, die reibungslose, komplette und effiziente Workflows für das Gesundheitswesen sowie für die Industrie und den Einzelhandel ermöglichen. Ascom, mit Hauptsitz in Baar (Schweiz), ist mit operativen Gesellschaften in 18 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 1″300 Mitarbeitende. Die Ascom Namensaktien (ASCN) sind an der SIX Swiss Exchange in Zürich gelistet.

Weitere Informationen unter: www.ascom.com

Kontakt
Ascom Solutions AG
Tamara Suknović
Gewerbepark, Hintermättlistrasse 1
5506 Mägenwil
+49 174 233 95 71
tamara.suknovic@ascom.com
www.ascom.com

Achtung

Für den Inhalt des Artikels ist der jeweilige Autor und nicht der Seitenbetreiber verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar