CropEnergies AG: Vorstand schlägt 0,45 Euro Dividende je Aktie vor

CropEnergies AG: Vorstand schlägt 0,45 Euro Dividende je Aktie vor

CropEnergies mit Rekordergebnis im Geschäftsjahr 2021/22

Mannheim, 4. April 2022 – Der Vorstand der CropEnergies AG, Mannheim, hat – vorbehaltlich einer entsprechenden Beschlussfassung des Aufsichtsrats (voraussichtlich am 16. Mai 2022) – beschlossen, der Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2021/22 (1. März 2021 – 28. Februar 2022) eine Dividende von 0,45 (Vorjahr: 0,35) Euro je Aktie vorzuschlagen. Die Hauptversammlung soll am 12. Juli 2022 in virtueller Form stattfinden.

CropEnergies hat im Geschäftsjahr 2021/22 nach vorläufigen Zahlen das beste Ergebnis seit Unternehmensgründung erwirtschaftet. Der Umsatz erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahr deutlich auf 1.075 (Vorjahr: 833) Millionen Euro. Das operative Ergebnis verbesserte sich ebenfalls deutlich und erreichte 127 (Vorjahr: 107) Millionen Euro, das EBITDA 169 (Vorjahr: 148) Millionen Euro. Der Hauptgrund für das Rekordergebnis waren die in der 2. Hälfte des Geschäftsjahrs stark gestiegenen Ethanolerlöse, welche die Steigerungen der Rohstoff- und Energiekosten mehr als kompensieren konnten.

Der vollständige Bericht für das Geschäftsjahr 2021/22 wird am 18. Mai 2022 veröffentlicht.

Die CropEnergies AG

Nachhaltige, erneuerbare Produkte aus Biomasse – dafür steht CropEnergies. Unsere Produkte tragen zu einer klimafreundlichen Welt bei und sorgen dafür, dass fossile Kohlenstoffe dauerhaft im Boden bleiben und den Klimawandel nicht weiter antreiben.

Im Jahr 2006 in Mannheim gegründet, ist das Mitglied der Südzucker-Gruppe der führende europäische Hersteller von erneuerbarem Ethanol. Mit einer Produktionskapazität von 1,3 Mio. m3 Ethanol pro Jahr erzeugt CropEnergies an Standorten in Deutschland, Belgien, Großbritannien und Frankreich Neutralalkohol sowie technischen Alkohol (Ethanol) für eine breite Palette von Anwendungen: Nachhaltig produziertes Ethanol als Benzinersatz ist eine Antwort auf die zukünftigen Herausforderungen der klimafreundlichen Energieversorgung im Transportsektor. Dank hocheffizienter Produktionsanlagen reduziert unser Ethanol den CO2-Ausstoß über die gesamte Wertschöpfungskette um durchschnittlich über 70 % im Vergleich zu fossilem Kraftstoff. Unser qualitativ hochwertiger Alkohol wird auch verwendet in der Getränkeherstellung, Kosmetika, pharmazeutischen Anwendungen, beispielsweise als Grundlage für Desinfektionsmittel, oder als Ausgangsstoff innovativer Biochemikalien.

Ebenso wichtig sind die entstehenden eiweißhaltigen Lebens- und Futtermittel als nachhaltige regionale Alternative zu emissionsintensiven Proteinimporten aus Übersee sowie biogenes Kohlendioxid. Dies wird unter anderem in der Getränkeherstellung genutzt und wird zukünftig ein wertvoller Ausgangsstoff für vielfältige Anwendungen im Verkehr und in der Industrie sein. So werden in unserer Kreislaufwirtschaft alle Rohstoffbestandteile verwertet.

Die CropEnergies AG (ISIN DE000A0LAUP1) ist an der Frankfurter Börse im regulierten Markt (Prime Standard) notiert.

Kontakt

Nadine Dejung-Custance-
Öffentlichkeitsarbeit / Marketing—
Tel.: +49 (621) 71 41 90-65—
Fax: +49 (621) 71 41 90-05—
presse@cropenergies.de

Heike Baumbach
Investor Relations
Tel.: +49 (621) 71 41 90-30
Fax: +49 (621) 71 41 90-03
ir@cropenergies.de—

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

CropEnergies AG
Maria Nicoletti
Maximilianstraße 10
68165 Mannheim
Deutschland

email : info@cropenergies.de

Pressekontakt:

CropEnergies AG
Maria Nicoletti
Maximilianstraße 10
68165 Mannheim

email : info@cropenergies.de

Achtung

Für den Inhalt des Artikels ist der jeweilige Autor und nicht der Seitenbetreiber verantwortlich.