Das klimaneutrale Unternehmen

Das klimaneutrale Unternehmen

In vielen Unternehmen wächst das Bewusstsein für Klimaschutz. Doch was kennzeichnet seriöse Klimapolitik? Die SIEDA gibt in einem interessanten Blog-Beitrag Antworten auf diese und andere Fragen.

Nicht erst seit der “Fridays-for-Future”-Bewegung ist Klimaschutz ein großes Thema in Unternehmen. Verantwortung für die Umwelt steht auf einer Stufe mit der für, sagen wir, menschenwürdige Arbeitsbedingungen. Kunden kaufen nicht gerne bei Unternehmen, die den Klimawandel ignorieren und vorantreiben.

Eine firmeneigene Klimapolitik ist jedoch nicht nur eine Frage des Umweltschutzes und der gewünschten Außenwirkung. Sie erleichtert außerdem vielen Mitarbeitern die Identifikation mit ihrem Unternehmen und macht dieses attraktiver für begehrte Fachkräfte. Aber an welchen Werten sollte man sich orientieren, wenn man sein Unternehmen künftig klimafreundlich führen möchte? Und was bedeutet “klimaneutral”?

Wo, bitte, geht’s zur Klimaneutralität?

Die wichtigste Kennzahl hierbei ist der eigene Anteil an Kohlenstoffdioxid-Emissionen, auch bekannt als Kohlendioxid oder schlicht CO?. Sie gilt es zu ermitteln und zu neutralisieren. Womit sich auch der Begriff “Klimaneutralität” erklärt: Er beschreibt das Vermeiden von CO? und das Ausgleichen aller verbleibenden Emissionen, um die eigene Klimabilanz auszubalancieren.

Der schonende Umgang mit vorhandenen Ressourcen und die signifikante Verbesserung der CO?-Bilanz im Unternehmen bilden hierbei die Basis. Nicht vermeidbare Emissionen werden in der Regel über so genannte Kompensationszahlungen und die Förderung von Umweltprojekten ausgeglichen.

Schritt für Schritt fürs Klima

Die SIEDA GmbH aus Kaiserslautern engagiert sich seit vielen Jahren für den Klimaschutz. Das Dienstplan-Software-Unternehmen ist sich seiner besonderen Verantwortung bewusst, bezieht “grünen” Strom bei Green Planet Energy, misst und verringert seinen Ressourcenverbrauch stetig. Im frisch sanierten Firmengebäude heizt und kühlt es dank hervorragender Dämmung und Geothermie CO?-neutral.

Und die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach wird voraussichtlich nicht nur den eigenen Strombedarf des Unternehmens decken, sondern auch einen Überschuss produzieren, der ins Stromnetz eingespeist wird. Außerdem entheben Ladepunkte für E-Fahrzeuge Mitarbeiter und Besucher künftig von der Suche nach einer E-Tankstelle für ihre E-Bikes und -Autos.

Mehr Antworten im Blog

Im Blog-Beitrag der SIEDA Alles so schön grün hier: Das klimaneutrale Unternehmen wird die Dringlichkeit verantwortungsvollen unternehmerischen Handelns beschrieben. Und beleuchtet, welche Ansätze Firmen und Organisationen auf dem Weg zur Klimaneutralität verfolgen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

SIEDA GmbH
Herr Holger Montag
Am Hinkelstein 4
67663 Kaiserslautern
Deutschland

fon ..: 0631 – 36 30 15 – 888
fax ..: 0631 – 36 30 15 – 33
web ..: http://www.sieda.com
email : montag@sieda.com

“Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

SIEDA GmbH
Herr Holger Montag
Am Hinkelstein 4
67663 Kaiserslautern

fon ..: 0631 – 36 30 15 – 888
web ..: http://www.sieda.com
email : montag@sieda.com

Achtung

Für den Inhalt des Artikels ist der jeweilige Autor und nicht der Seitenbetreiber verantwortlich.