Digitale Sicherheit: Unternehmen müssen die digitale Personalakte berücksichtigen

Digitale Sicherheit: Unternehmen müssen die digitale Personalakte berücksichtigen

Digitale Sicherheit: Unternehmen müssen die digitale Personalakte berücksichtigen

Düsseldorf, 06. April – Die Frage, wie sie die Sicherheit interner wie externer Personendaten gewährleisten, stellt sich für Unternehmen jeglicher Größe in immer größerem Umfang. Lohn- und Arbeitszeitdaten der Angestellten zählen hierbei zu den besonders sensiblen intern gespeicherten Informationen. Mit der ISO-zertifizierten Workforce-Management-Software von Dyflexis (https://www.dyflexis.com/de/)stellen Unternehmen sicher, dass die Übermittlung gemäß aktuellen Datenschutz- und Sicherheitsstandards erfolgt.

Das Bewusstsein für das Risiko von Cyberangriffen und Datendiebstahl wächst in Unternehmend kontinuierlich. Hinzu kommt eine anwachsende Anzahl gesetzlicher Rahmenbestimmungen. Bei unzureichenden Maßnahmen zum Datenschutz drohen empfindliche Konsequenzen. In Unternehmen, die die Arbeitszeiten der Mitarbeiter erfassen und an die Lohnbuchhaltung übermitteln müssen, besteht an dieser Stelle eine empfindliche Schwachstelle – insbesondere, wenn dabei mit zwei separaten Systemen gearbeitet wird.

Die Strecke von Zeiterfassung bis Lohnbuchhaltung muss sicher sein

Aus diesem Grund sollte die Kommunikation von Workforce Management inklusive Zeiterfassung und die Lohnbuchhaltung idealerweise innerhalb eines geschlossenen Umfelds erfolgen. Dadurch werden Daten nicht nur sicherer, sondern auch zentral und weniger fehleranfällig übermittelt. Das mobile Workforce-Management von Dyflexis verfügt hierfür über eine DATEV-Schnittstelle, die Zeiterfassung und Lohnbuchhaltung miteinander verbindet. Diese Payroll-Integration erlaubt eine automatisierte und dabei sichere Übertragung sensibler Daten.

Dyflexis sein Software-Angebot sind nach ISO 27001 zertifiziert, was garantiert, dass die darin enthaltenen digitalen Personaldaten nach den erforderlichen Sicherheitsstandards gespeichert werden. Dass dabei auch die Standards der DSGVO eingehalten werden, garantiert das Data Pro Zertifikat, über das Dyflexis verfügt. Sämtliche Daten werden innerhalb der EU gespeichert. Für zusätzliche Sicherheit sorgt zudem eine 2-Faktor-Authentifizierung.

Dazu, wie auch kleinere Unternehmen die Datensicherheit ihrer Personalprozesse gewährleisten können, organisieren wir Ihnen gerne einen ausführlichen Fachbeitrag oder vereinbaren Ihnen ein Gespräch mit Johan Zwiauer, Country Manager DACH bei Dyflexis.

Die Dyflexis GmbH mit Sitz in Düsseldorf hat sich auf die Entwicklung von benutzerfreundlicher Software und Hardware für Personaleinsatzplanung und Workforce-Management spezialisiert. Diese garantiert eine Zeitersparnis von mindestens 25% des Verwaltungsaufwands. So können Unternehmer_Innen ihre kostbare Zeit auf Aufgaben verwenden, die ein erfolgreiches Unternehmenswachstum vorantreiben. Mehr als 3.500 Betriebe haben mit Dyflexis eine optimale Personalplanung und automatische Zeiterfassung realisiert. Durch zuverlässige Schnittstellen und klare Auswertungsberichte können Sie Ihre größeren Pläne verwirklichen.

Firmenkontakt
Dyflexis GmbH
Cas Hinfelaar
Königsallee 27
40212 Düsseldorf
+49 211 418 727 00
dyflexis@hbi.de
https://www.dyflexis.com/de/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87-30
dyflexis@hbi.de

Home

Achtung

Für den Inhalt des Artikels ist der jeweilige Autor und nicht der Seitenbetreiber verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar