eMitarbeiter von eurodata erfreut sich großer Beliebtheit

eMitarbeiter von eurodata erfreut sich großer Beliebtheit

Corona-Pandemie verdeutlicht, welche Vorteile das digitale Mitarbeiterportal Unternehmen und seinen Angestellten bietet

eMitarbeiter von eurodata erfreut sich großer Beliebtheit

(Bildquelle: @fotolia 180952477_anyaberkut)

Saarbrücken, 14. April 2021 – Vor knapp drei Jahren hat eurodata erstmals das eMitarbeiter-Portal vorgestellt. Inzwischen gehört der digitale Zugriff auf die lohnrelevanten Dokumente für die Mitarbeiter*innen bei einem Großteil der Kunden zum Standard. edlohn, die führende Online Lohn- und Gehaltsabrechnung, stellt mit der Abrechnung die Unterlagen automatisch bereit.

eMitarbeiter ist ein sicheres Portal, auf dem die Daten zentral im eurodata Hochleistungsrechenzentrum archiviert werden. Durch die automatische Bereitstellung lohnrelevanter Dokumente, wie etwa der Entgeltabrechnung, dem Sozialversicherungsnachweis oder der Lohnsteuerbescheinigung, sorgt die Plattform für den orts- und zeitunabhängigen Zugriff für die Mitarbeiter eines Unternehmens. Der Aufwand für das Kuvertieren und Versenden von Lohn- und Gehaltsunterlagen entfällt und somit ist dieser Prozess, bei dem Papier außen vor bleibt, auch noch CO²-neutral.

Dokumenteneinsicht 4.0
Um den eMitarbeiter zu nutzen, muss die Lohnsachbearbeitung in edlohn die Mitarbeiter*innen lediglich “einladen”. Die Registrierung im Portal erfolgt dann durch den/die Mitarbeiter/in selbst. Der sichere Login-Vorgang kann anschließend noch durch eine Zwei-Faktor-Authentifizierung verstärkt werden, für maximalen Datenschutz.
Christof Kurz, Generalbevollmächtigter der eurodata AG: “Es freut uns, dass wir mit dem eMitarbeiter einen wichtigen Beitrag dazu leisten können, die Bereitstellung lohnrelevanter Dokumente sicher, unkompliziert und zeitgemäß zu gewährleisten. Gerade jetzt, in einer Zeit, in der viele Mitarbeiter im Homeoffice arbeiten, ist das enorm hilfreich.”
Neue Funktion wird für noch mehr Nutzerkomfort sorgen

Zukünftig verfügt das eMitarbeiter-Portal über eine weitere Funktion. Sechs Monate steht dem Mitarbeiter der Portalzugang weiter bereit, wenn er bei dem Arbeitgeber ausscheidet, der diesen Service anbietet Dieser Zeitraum reicht aus, um die persönlichen Dokumente herunterzuladen und selbst zu archivieren. Damit diese wichtige Aktion nicht in Vergessenheit gerät, wird der Mitarbeiter rechtzeitig erinnert. Die Lohnabteilung wiederum braucht in diesem automatisierten Prozess nicht mehr manuell einzugreifen, um den Zugriff des ausgeschiedenen Mitarbeiters zu beenden. Mit dieser Automatisierung ist allen Beteiligten gedient.

Mehr Informationen zum eMitarbeiter unter: www.eurodata.de/kmu/Mitarbeiterportal-eMitarbeiter

Die eurodata Unternehmensgruppe entwickelt und betreibt cloudbasierte Softwarelösungen und IT-Services. Im Mittelpunkt stehen kaufmännische Anwendungen, die für die Bereiche Personal- und Finanzwesen sowie das Management von Unternehmen von besonderer Bedeutung sind. Seit Gründung im Jahr 1965 stellen Steuerberatungen, Tankstellen- und Handelsnetze den Kern des eurodata Kundenstamms dar. Heute vertrauen insgesamt mehr als 80.000 Kunden der sicheren Cloud “Made in Germany” aus dem in Deutschland ansässigen, zertifizierten eurodata Rechenzentrum.
Die Mission von eurodata ist, ihre Kunden durch automatisierte und digitalisierte Prozesse darin zu unterstützen, die Chancen für ein vernetztes Arbeiten konkret zu nutzen. Modernste Digitalisierungs- und Business Analytics-Lösungen für dezentrale Ecosysteme sowie professionelle Web-Dienstleistungen komplettieren heute das eurodata Produktportfolio und fördern die stetige Innovation aller Lösungen der eurodata Gruppe. Mehr als 500 Mitarbeiter in Deutschland und Europa engagieren sich für diese Mission. www.eurodata.de

Kontakt
eurodata AG
Markus Metz
Großblittersdorfer Str. 257
66119 Saarbrücken
0681 / 88080
m.metz@eurodata.de
www.eurodata.de

Achtung

Für den Inhalt des Artikels ist der jeweilige Autor und nicht der Seitenbetreiber verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar