Extreme Networks ernennt John Abel zum Chief Information Officer

Extreme Networks ernennt John Abel zum Chief Information Officer

Extreme Networks ernennt John Abel zum Chief Information Officer

FRANKFURT A.M./SAN JOSE, 14. April 2021 – Extreme Networks, Inc. (Nasdaq: EXTR), ein Anbieter cloudbasierter Netzwerklösungen, gibt bekannt, dass John Abel dem Unternehmen als Chief Information Officer beigetreten ist. John Abel verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung in der IT-Branche, wo er Führungsverantwortung für große Teams innehatte und den Erfolg von internationalen Fortune-500-Unternehmen mitgestaltete. Zuletzt war er als Senior Vice President und CIO bei Veritas tätig. Bei Extreme wird John Abel als CIO für alle Aspekte der weltweiten IT-Organisation verantwortlich sein und an Norman Rice, Chief Operating Officer, berichten.

“Wir freuen uns, dass John Abel nun Teil des Extreme-Teams ist. Er ist ein unternehmensorientierter CIO und verfügt über umfangreiche Erfahrungen bei der Umsetzung digitaler Transformationen für zahlreiche namhafte Tech-Unternehmen. Seine Expertise – sowohl in traditionellen als auch in cloudbasierten Technologieunternehmen – wird sehr wertvoll für die Umsetzung unserer Mission sein, für unsere Kunden die Komplexität zu verringern und cloudbasiertes Networking zu vereinfachen. Als CIO wird John auch unsere Kunden gegenüber unseren Produktteams vertreten”, so Norman Rice, Chief Operating Officer.

Als SVP und CIO bei Veritas sorgte John Abel für entscheidende Fortschritte im IT-Portfolio und im Team. So konnte das Unternehmen innerhalb von drei Jahren seine wirtschaftlichen Ziele übertreffen, mehr Vertragsverlängerungen erzielen und die Mitarbeiterbindung erhöhen. Vor seiner Anstellung bei Veritas war John als SVP und CIO bei Ellie Mae tätig, wo er eine Strategie für die Automatisierung, Skalierung und Sicherheit des Unternehmens auf Cloudbasis entwickelte. Außerdem war er SVP of IT bei Hitachi Data Systems und VP of Information Technology bei Symantec Corporation, wo er die Integration der Lösungen nach der Fusion mit Veritas im Jahr 2005 verantwortete. Zuvor arbeitete John bei JDS Uniphase. Er begann seine Karriere bei KPMG Consulting.

“Extreme ist ein Vorreiter in der Cloud-Networking-Branche. Das Unternehmen ist gut positioniert, um Marktanteile zu gewinnen, da Unternehmenskunden ihre Netzwerke schnell und mühelos in die Cloud verlagern wollen. Ich freue mich, einem so dynamischen und innovativen Unternehmen beizutreten und auf der hervorragenden bereits geleisteten Arbeit aufzubauen, um die Vernetzung der Kunden voranzutreiben”, so John Abel, Chief Information Officer bei Extreme Networks.

John Abel ist Absolvent der Staffordshire University in Großbritannien, wo er einen Bachelor of Science in Information Systems erlangte.

Über Extreme Networks
Die Lösungen und Services von Extreme Networks, Inc. (EXTR) bieten Unternehmen und Organisationen auf sehr einfache Weise hervorragende Netzwerkerfahrungen, die sie in die Lage versetzen, Fortschritte zu erzielen. Durch den Einsatz von Machine Learning, Künstlicher Intelligenz (KI), Analytik und der Automatisierung erweitern sie damit die Grenzen der Technologie. Weltweit vertrauen über 50.000 Kunden auf die cloudbasierten End-to-End Netzwerklösungen sowie die Services und den Support von Extreme Networks, um ihre digitalen Transformationsinitiativen zu beschleunigen und nie zuvor dagewesene Ergebnisse zu erreichen.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://de.extremenetworks.com/

Extreme Networks und das Logo von Extreme Networks sind Marken oder eingetragene Marken von Extreme Networks, Inc. in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern. Andere hier aufgeführte Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Firmenkontakt
Extreme Networks
Miryam Quiroz Cortez
– –
– –
+44 (0) 118 334 4216
mquiroz@extremenetworks.com

Extreme Networks: Cloud-basierte End-to-End Netzwerklösungen

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications
Alisa Speer und Eva Hildebrandt
Prinzregentenstraße 89
81675 München
+49 89417761-29/-14
Extreme@Lucyturpin.com

Startseite

Achtung

Für den Inhalt des Artikels ist der jeweilige Autor und nicht der Seitenbetreiber verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar