Form follows function – Der Adirondack Chair überzeugt.

Form follows function – Der Adirondack Chair überzeugt.

Der Gartenstuhl-Klassiker wird immer beliebter; BeSeaside fertigt klassische und moderne Modelle und bietet auch eine Kunststoff-Variante an.

Form follows function - Der Adirondack Chair überzeugt.

Ob Atlantik oder Alster, Barbecue oder Grill, Drink oder Bier, der klassische Adirondack Chair findet auf jedem Kontinent und zu jeder Gelegenheit seinen Platz.

Aber was macht diesen besonderen Stuhl aus, der seinen Ursprung 1905 in den Adirondack Mountains im US Bundestaat New York hatte? Das Design? Ursprünglich aus schlichten Holzbrettern gefertigt, hat sich der Entwurf des Stuhles über die Jahre wenig verändert. So wurden Lehne und Sitz ergonomisch leicht angepasst, die Auswahl der Materialien vergrößerte sich, ausgewählte Farben kamen dazu und in neuester Zeit die Fertigung in Kunststoff. Aber die kompakte, leicht überdimensionierte Form blieb – ein zeitloser Entwurf. Hier bestätigt sich der bewährte Designleitsatz: Form follows function.

BeSeaside aus Hamburg hat sich der Idee des Adirondack Chairs verschrieben: dort entstehen in lokaler Manufaktur-Fertigung klassische als auch moderne Chairs und die beliebten Hamburger Alsterstühle aus hochwertigem Holz – seit 2020 haben sie dort zudem die Sitzmöbel von Loll Designs (USA) aus recyceltem Kunststoff im Portfolio: “Viele unsere Kunden möchten sich entspannen, teilen aber nicht unsere Leidenschaft für Holz – für sie haben wir mit Loll Designs ein erstklassiges Angebot!”, sagt Christof Kroczek, der Gründer des Hamburger Labels.

Zurück zu “ihm”, dem Adirondack Chair: er macht etwas mit einem, wenn man einmal in ihm sitzt, rückt der Stuhl gedanklich in den Hintergrund. Die Umgebung, der Standort und der Anlass werden stärker wahrgenommen. Der Blick über das Wasser oder ins Feuer, die sanfte Abendwärme oder eine leichte Brise, Düfte der Landschaft, Geräusche aus der Natur.

Und natürlich laden zwei oder drei Chairs zu guten Gesprächen, zum Verweilen mit Freunden, ein.
Und dazu ein Drink. Schon der Ur-Chair hatte eine breite Armablage, die ursprünglich so konzipiert wurde, damit in der freien Natur ein Beistelltisch nicht nötig war. Denn wie beim klassischen Küchentisch, am kommunikativsten ist es beim Essen und Trinken mit Freunden!

Text: Conrad Bauer-Schlichtegrau / Hamburg

BeSeaside aus Hamburg entwickelt, fertigt und vertreibt Adirondack Chairs, Alsterstühle und Lounge Chairs – auch die Loll Designs Chairs aus recyceltem Kunststoff sind im Portfolio enthalten.

Kontakt
BeSeaside CK Service und Produktentwicklung
Christof Kroczek
Saselheider Strasse 54
22159 Hamburg
040-64430002
hamburg@bseaside.de
https://www.beseaside.de/

Achtung

Für den Inhalt des Artikels ist der jeweilige Autor und nicht der Seitenbetreiber verantwortlich.