Gesucht: Aktive Personalräte, beispielhafte Projekte

Gesucht: Aktive Personalräte, beispielhafte Projekte

Deutscher Personalräte-Preis 2022

Gesucht: Aktive Personalräte, beispielhafte Projekte

Deutscher Personalräte-Preis 2022

Würdigung und Wertschätzung für die wichtige Arbeit von Personalräten und weiteren wichtigen Interessenvertretungen im öffentlichen Dienst – das ist das Ziel des “Deutschen Personalräte-Preises”. Die Initiative der Fachzeitschrift “Der Personalrat” aus dem Frankfurter Bund-Verlag zeichnet seit 2010 beispielhafte Gremien aus, die sich aktiv für die Belange der Beschäftigten ins Zeug legen. Am 31. Mai 2022 endet die Bewerbungsfrist.

Preiswürdig sind Initiativen und Projekte guter Personalrats-, JAV- und SBV-Arbeit aus den Jahren 2020 bis 2022. Mitmachen können einzelne Personalratsmitglieder, PR-Gremien und -Arbeitsgruppen, dienststellenübergreifende Personalrats-Kooperationen, außerdem Jugend- und Auszubildendenvertretungen sowie Schwerbehindertenvertretungen, die sich über ihren Personalrat bewerben.

Die Auszeichnung wird je einmal in den Kategorien Gold, Silber und Bronze verliehen. Für Jugend- und Auszubildendenvertretungen vergibt die DGB-Jugend einen Sonderpreis. Eine weitere Auszeichnung würdigt Schwerbehindertenvertretungen. Das Versicherungsunternehmen Debeka, als Förderer der Preisverleihung, beteiligt sich ebenfalls als Preisgeber.

Die Kriterien für die Bewertung der eingereichten Projekte sind u.a. Umsetzbarkeit und Übertragbarkeit sowie die konkreten Auswirkungen auf den Alltag in der Dienststelle. Darüber hinaus prüft die 9-köpfige Experten-Jury aus Gewerkschaften, Wissenschaft und Praxis den Innovationsgrad aller eingereichten Arbeiten und schaut sich auch die Teamleistung hinsichtlich Originalität, Nachhaltigkeit und sozialem Einsatz genau an.

Die Teilnahme am “Deutschen Personalräte-Preis” erfolgt unkompliziert per Online-Bewerbung. Anfang Juli 2022 werden die Nominierten bekanntgegeben. Die feierliche Präsentation der Gewinner erfolgt dann im Rahmen des vom DGB Bildungswerk und dem DGB veranstalteten Schöneberger Forums, der jährlichen Fachtagung für den öffentlichen Dienst, am 9. November 2022 in Berlin.

Teilnahmeschluss: 31. Mai 2022. Alle Informationen unter
www.dprp.de (https://www.dprp.de).

Die Bund-Verlag GmbH, 1947 gegründet, ist ein Fachverlag für Arbeits- und Sozialrecht und führender Anbieter von Fachliteratur für Betriebs- und Personalräte. Im Verlag erscheint ein umfangreiches Buch-, Zeitschriften- und Onlineprogramm. Dazu zählt auch die führende Fachzeitschrift für Betriebsräte “Arbeitsrecht im Betrieb”.

Kontakt
Bund-Verlag GmbH
Christof Herrmann
Emil-von-Behring-Str. 14
60439 Frankfurt
069 795010-49
christof.herrmann@bund-verlag.de
http://www.bund-verlag.de

Achtung

Für den Inhalt des Artikels ist der jeweilige Autor und nicht der Seitenbetreiber verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar