Glücklich leben mit Ayurveda – 7 Fragen und Antworten

Glücklich leben mit Ayurveda – 7 Fragen und Antworten

Ayurveda ist die Lehre von einem langen, glücklichen und gesunden Leben.

Glücklich leben mit Ayurveda - 7 Fragen und Antworten

Ayurveda Kochkurs Online

Das Streben nach einem langen und gesunden Leben und nach “Glücklich sein” sind Eigenschaften, die in der heutigen schnelllebigen Welt oft untergegangen sind. Viele Menschen sind auf Ergebnisse im Außen fixiert und vergessen dabei, dass die wichtigste Grundsubstanz für alles andere die “Gesundheit” ist und diese ist nur im innen erfahrbar. Ayurveda kann uns den Weg dorthin wieder weisen.

Was bedeutet Ayurveda?
Ayus bedeutet “das Leben” und Veda “die Wissenschaft oder das wahre Wissen”. Gemeint ist eine Erfahrungs-Wissenschaft, die ganz andere Werte vermittelt, wie wir es mit dem Begriff Wissenschaftlichkeit verbinden. Diese kann genauso tiefgreifende Gesundheit initiieren. Eine großen Stellenwert hat dabei im Ayurveda die Gesundheitsvorsorge, also das “gesund bleiben”. Dieser Zustand ist leichter erfahrbar als “gesund werden” vor allem dann, wenn man zu lange wartet, also wartet, bis die Symptome und Krankheits-Zustände schon sehr intensiv sind.
Frei übersetzt ist Ayurveda die Lehre von einem gesunden, glücklichen und langem Leben.
Kann diese “alte” Erfahrungs-Wissenschaft auch heute helfen?
Die Erfahrungen von vielen Tausend Jahren sind als Essenz in dieser indischen Weisheitslehre “Ayurveda” beinhaltet. Doch Ayurveda ist ein dynamisches System, der Mensch steht im Mittelpunkt. Für mich ist Ayurveda das individuellste und umsetzbarste Gesundheits-Vorsorge-System, welches ich kenne.
Ayurveda ist aber auch ein Medizinsystem, dass an jedem Ort und zu jeder Zeit Wirkung zeigt. Das Ayurveda-Medizin-System ist nicht statisch, es gibt auch den heutigen Therapeuten die Möglichkeit, die eigenen Erfahrungen mit einzubringen.

Was ist das Besondere an der ayurvedischen Lehre?
Im Mittelpunkt steht der Mensch – Ayurveda sagt: jeder Mensch ist einmalig. Auch wenn es “nur” 3 Doshas (gemeint sind die 3 Bioenergien: Vata, Pitta und Kapha) gibt, und grundsätzlich nur 7 bzw. 10 Kombinationsmöglichkeiten davon gibt, wird die ayurvedische Konstitutionslehre als einer der komplexesten angesehen. Für den Behandler ist es wichtig, die Einmaligkeit des Menschen zu erkennen, damit er ihn unterstützen kann, wieder in sein Gleichgewicht zu kommen.

Ist Ayurveda nur für kranke Menschen gedacht?
Wie oben schon beschrieben – nein – Ayurveda ist ein gutes Medizinsystem, aber auch ein exzellentes Gesundheits-Vorsorge-System. Ayurveda umschließt alle Aspekte des Lebens, die Ernährung, die Gesundheitsvorsorge, den Lebensstil, die Entspannung und Regeneration u.v.m.
Aus diesen Worten ist schon erkennbar, dass Ayurveda insbesondere dazu dienen kann, gesund und fit zu bleiben und das bis ins hohe Alter.

Was ist die Basis der ayurvedischen Lehre?
Die Basis der ayurvedischen Lehre ist die Ayurveda-Konstitution und die Ayurveda-Ernährung. Wer wirklich sein Leben nach Ayurveda ausrichten möchte, der braucht hierzu ein wenig Grundlagenwissen. Sicher, auch einige allgemeine Regeln helfen schon, Besserungen im Leben zu erfahren, z.B. die Zunge reinigen, Ingwertee trinken, möglichst oft warm essen, aber die wahren Schätze des Ayurveda, die muss man sich erschließen.

Warum ist es wichtig, Ayurveda am eigenen Körper zu erfahren?
Auch wenn es viele Ayurveda-Bücher gibt, Ayurveda ist eine Erfahrungswissenschaft und kann letztlich nur erfahren werden.
Wie sollten die 6 Geschmacksrichtungen anders wahrgenommen werden können? Z. B. wenn die Nahrungsmittel verkostet werden, bzw. daraus ayurvedische Mahlzeiten hergestellt werden. Wie sollte man als stressgeplagter Mensch sagen können, ob eine Ayurveda-Massage gut tut, wenn man es nicht an sich selbst erfahren? Wie sollte die Ruhe und Gelassenheit, die durch Meditation, Yoga, Atem-Übungen entstehen, anders wahrgenommen werden am eigenen Körper oder im eigenen Geist?
Und bei all dem ist es wichtig, auch eine solide Grundlage aufzubauen und die bekommt man am sinnvollsten, in der man sich von erfahrenen Lehrern anleiten lässt.
Wie können Interessierte mehr über Ayurveda erfahren?
Yoga lernt man am besten bei einer erfahrenen Yoga-Lehrerin oder bei einem erfahrenen Yogalehrer.
Ayurveda sollte man auch bei jemandem lernen, der jahrelange Erfahrungen mit Ayurveda bietet, diese Erfahrungen können das Integrieren ins eigene Leben enorm vereinfachen.
Wolfgang Neutzler, der Ayurvedalehrer der Ayurvedaschule in Gundelfingen an der Donau hat Ayurveda-Kochkurse, die Ayurveda-Konstitutionsbestimmung und auch die Ausbildung Ayurveda-Ernährungs- und Gesundheitsberatung als Online-Seminare bzw. als Online-Ausbildungen aufbereitet. In diesen hat er seine über 30-jährige Erfahrung in Sachen “Ernährung, Fasten, Ayurveda, Gesundheitsvorsorge und Abnehmen” einfließen lassen.
Oft wundern sich Teilnehmer, dass Fragen, die im Online-Unterricht aufkommen, schon beantwortet werden, bevor diese gestellt werden.
Eine wichtige Grundlage ist im Ayurveda die Ernährung – diese sollte angepasst sein an der eigenen Konstitution, ans Lebensalter, an den Herausforderungen, die man gerade hat und an den Jahreszeiten, denn auch diese können sich intensiv auf den Stoffwechsel des Einzelnen auswirken.

Wer mehr dazu erfahren möchte, dem kann ich den Ayurveda-Kochkurs Grundlagen der Ayurvedaschule von Wolfgang Neutzler in Gundelfingen empfehlen. Dies ist ein Online-Kurs, den man bequem zu Hause und im eigenen Rhythmus absolvieren kann.
Der Kochkurs beinhaltet die theoretischen Grundlagen der Ayurveda-Küche und man schaut beim Kochen Wolfgang Neutzler über die Schulter und sieht bei jedem Gericht genau, wie es gekocht wird. Es ist, als ob man einen Logenplatz hat. So ist es auch leicht, die Gerichte zu Hause selbst zu kochen. Hierzu bekommt man natürlich auch die Rezepte gestellt.
Das gute an dieser Art des Unterrichts ist, dass man auch nach Absolvieren des Kurses Zugang zum Ayurveda-Kochkurs hat, man hat also eine richtig gute Wissensdatenbank, auf die man auch im Nachhinein Zugriff hat.
Hier geht es zur Beschreibung des Ayurveda-Kochkurses (https://schule-fuer-ayurveda.de/ayurveda-kochkurse/)

Die Ayurvedaschule Wolfgang Neutzler ist eine unabhängige Privatschule.

Der Schulleiter der Schule für Ayurveda, Wolfgang Neutzler, praktiziert seit 1985 als Heilpraktiker mit Schwerpunkt Ayurveda. Als Coach betreut er Menschen in Krisen-Situation.

Der Schwerpunkte seiner Arbeit sind Online-Seminare und -Ausbildungen. Gerade in der heutigen Zeit eine schnelle und effektive Möglichkeit des Lernens, ohne Reisekosten und Stress.
Folgende Online-Angebote gibt es: Ausbildung zur/m Ayurveda-Ernährungsberater/In, Ayurveda-Kochkurse, Abnehm-Training, Ayurveda-Fastenwoche, Kursleiter Ayurveda-Babymassage, Schwangeren-Massage, Ayurveda-Konstitutionsbestimmung, Ayurveda-Entspannungs-Trainer.
Wolfgang Neutzler ist Autor, Co-Autor von 8 Büchern, unter anderem auch von 5 Ayurveda-Büchern.

Das Ziel ist es, ganz vielen Menschen einen Zugang zum Ayurveda zu ermöglichen.
Ayurveda – das Wissen von einem gesunden, langen und glücklichen Leben

Firmenkontakt
Ayurvedaschule Wolfgang Neutzler
Wolfgang Neutzler
Wittelsbacherstr. 19
89423 Gundelfingen/Donau
0157 51271025
info@schule-fuer-ayurveda.de

Ayurvedaschule

Pressekontakt
Ayurveda-Presse-Agentur
Wolfgang Neutzler
Wittelsbacherstr. 19
89423 Gundelfingen/Donau
09073 44 80 761
info@schule-fuer-ayurveda.de

Ayurvedaschule

Achtung

Für den Inhalt des Artikels ist der jeweilige Autor und nicht der Seitenbetreiber verantwortlich.