Innovatives Smart-Checkoutsystem für Kassen

Innovatives Smart-Checkoutsystem für Kassen

Marubeni und Kyocera beginnen mit der Testphase für ein Smart-Checkoutsystem für Kassen

Innovatives Smart-Checkoutsystem für Kassen

Konzeptuelles Diagramm

Kyoto/Neuss, 28. März 2022. Marubeni und Kyocera werden in Supermärkten in der Präfektur Kanagawa, Japan, in diesem Sommer mit einem Wirksamkeits-Test für ein Smart-Checkoutsystem beginnen, das mit der KI-Objekterkennungstechnologie von Kyocera ausgestattet ist. Das langfristige Ziel besteht darin, das System in der Praxis anzuwenden.

Die Verbesserung der Effizienz der Betriebsabläufe in Geschäften ist aufgrund des Arbeitskräftemangels, der abnehmenden Geburtsrate und der alternden Bevölkerung zu einem Hauptproblem für Supermärkte in Japan geworden. Im Rahmen der Betriebsabläufe in den Geschäften ist es vor allem der Kassiervorgang, der am meisten von einer verbesserten Effizienz profitiert, da es sehr zeitintensiv für Personal und Kunden ist, die Barcodes der Produkte nacheinander zu scannen. Während der Spitzenzeiten sind lange Schlangen an den Kassen ein regelmäßiges Phänomen. Dies sorgt sowohl bei Geschäften wie auch bei Kunden für Stress. Die Lösung dieses Problems ist derzeit jedoch schwierig, da die Verbesserung der operativen Effizienz der Registrierkassen mit einem hohen Personalaufwand und hohen Implementierungskosten verbunden ist.

Das KYOCERA Advanced Technology Research Institute hat zur Lösung dieses Problems eine Technologie entwickelt, die sofort mehrere, sich überlagernde Produkte erkennt und die Effizienz an der Kasse verbessert. Außerdem sind keine groß angelegten Kapitalinvestitionen oder Bauarbeiten für die Installation notwendig, da das System ganz einfach zu niedrigen Kosten eingesetzt werden kann – es ist nur die Installation einer Kamera, eines PCs und eines Displays erforderlich.

Das POC wird das Netzwerk und die Produktdaten von Marubeni im Bereich des Einzelhandels – eine der Kernkompetenzen von Marubeni – mit der Technologie von Kyocera kombinieren, um den Service des Systems zu verbessern und eine zukünftige Vermarktung anzustreben.

Merkmale des Smart-Checkoutsystems

1) Die Objekterkennung ist möglich, auch wenn die Zielprodukte sich überlagern oder der Nutzer diese in der Hand hält:
Durch die Verwendung der geschützten Objekterkennnungs-KI-Technologie von Kyocera kann das System Produkte mit einer hohen Genauigkeit erkennen, auch wenn sie übereinanderliegen oder wenn der Nutzer diese in der Hand hält.

2) Geringe Kosten und einfaches Einrichten:
Da das System nur die Installation einer Kamera, eines PCs und eines Displays an der bereits vorhandenen Kasse erfordert, sind weder eine groß angelegte Kapitalinvestition noch Bauarbeiten notwendig.

3) Einfach zu aktualisierende Datenbank:
Ein neues Produkt in einem herkömmlichen System zu registrieren macht es erforderlich, dass der Nutzer alle anderen Produkte ebenfalls erneut registriert. In diesem System kann ein neues Produkt jedoch für sich allein registriert werden (ohne erneut alle anderen Produkte zu registrieren), was Zeit spart.

Über Marubeni
Die Marubeni Corporation und ihre konsolidierten Tochterunternehmen nutzen ihr umfangreiches Geschäftsnetzwerk, sowohl in Japan als auch im Ausland, für die Durchführung von Importen und Exporten (einschließlich des Handels mit Drittländern) wie auch Geschäfte im eigenen Land. Diese beinhalten vielseitige Geschäftsaktivitäten in umfangreichen Sektoren, einschließlich Lifestyle, ICT & Immobilienwirtschaft, Waldprodukte, Lebensmittel, Agrarwirtschaft, Chemikalien, Energie, Metall- & Mineralienressourcen, Energiewirtschaft, Infrastrukturprojekte, Luft- & Raumfahrt und Schifffahrt, Finanz- & Leasinggeschäfte, Baubranche, Industriemaschinen & Mobilität und Geschäftsentwicklung der nächsten Generation. Außerdem bietet die Marubeni Group zahlreiche Dienstleistungen an, investiert intern und extern und ist an der Entwicklung von Ressourcen in allen der oben genannten Branchen tätig. https://www.marubeni.com/en

Für weitere Informationen zu Kyocera: www.kyocera.de

Über Kyocera
Die KYOCERA Corporation mit Hauptsitz in Kyoto ist einer der weltweit führenden Anbieter feinkeramischer Komponenten für die Technologieindustrie. Strategisch wichtige Geschäftsfelder der aus 307 Tochtergesellschaften (31. März 2021) bestehenden KYOCERA-Gruppe bilden Informations- und Kommunikationstechnologie, Produkte zur Steigerung der Lebensqualität sowie umweltverträgliche Produkte. Der Technologiekonzern ist weltweit einer der erfahrensten Produzenten von smarten Energiesystemen, mit mehr als 45 Jahren Branchenfachwissen. 2021 belegte Kyocera Platz 603 in der “Global 2000”-Liste des Forbes Magazins, die die größten börsennotierten Unternehmen weltweit beinhaltet.

Mit etwa 78.000 Mitarbeitern erwirtschaftete Kyocera im Geschäftsjahr 2020/2021 einen Netto-Jahresumsatz von rund 11,74 Milliarden Euro. In Europa vertreibt das Unternehmen u. a. Drucker und digitale Kopiersysteme, Halbleiter-, Feinkeramik-, Automobil- und elektronische Komponenten sowie Druckköpfe und keramische Küchenprodukte. Kyocera ist in Deutschland mit fünf eigenständigen Gesellschaften vertreten: der KYOCERA Europe GmbH in Neuss und Esslingen, der KYOCERA Fineceramics Precision GmbH in Selb, der KYOCERA Fineceramics Solutions GmbH in Mannheim, der KYOCERA Automotive and Industrial Solutions GmbH in Dietzenbach sowie der KYOCERA Document Solutions GmbH in Meerbusch.

Das Unternehmen engagiert sich auch kulturell: Über die vom Firmengründer ins Leben gerufene und nach ihm benannte Inamori-Stiftung wird der imageträchtige Kyoto-Preis als eine der weltweit höchstdotierten Auszeichnungen für das Lebenswerk hochrangiger Wissenschaftler und Künstler verliehen (umgerechnet ca. 763.000 Euro* pro Preiskategorie).

*Erhebungszeitpunkt: 18.06.2021

Firmenkontakt
KYOCERA Europe GmbH
Daniela Faust
Hammfelddamm 6
41460 Neuss
02131/16 37 – 188
02131/16 37 – 150
daniela.faust@kyocera.de
www.kyocera.de

Pressekontakt
Serviceplan Public Relations & Content
Hannah Lösch
Brienner Straße 45 a-d
80333 München
089/2050 – 4116
h.loesch@house-of-communication.com
www.serviceplan.com/de/landingpages/serviceplan-pr-content.html

Achtung

Für den Inhalt des Artikels ist der jeweilige Autor und nicht der Seitenbetreiber verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar