Josephinenhütte erhält Red Dot Award für Product Design

Josephinenhütte erhält Red Dot Award für Product Design

Glaskollektion von Kurt Josef Zalto erneut ausgezeichnet

Josephinenhütte erhält Red Dot Award für Product Design

Josephine – die prämierte Glaskollektion von Kurt Josef Zalto (Bildquelle: Josephinenhütte)

Nach dem “Iconic Award: Innovative Interior” erhält die Josephinenhütte (https://josephinen.com/) für ihre mundgeblasene Glaskollektion “Josephine” nun bereits die zweite Auszeichnung in diesem Jahr: den Red Dot Design Award. Der von Professor Dr. Peter Zec ins Leben gerufene Wettbewerb gilt mit rund 6.000 Einsendungen als eine der größten und prestigeträchtigsten Auszeichnungen der internationalen Designwelt. Verliehen wird das begehrte Qualitätssiegel nur für Produkte, die eine hervorragende Gestaltung aufweisen. Das ausgezeichnete Design der “Josephine” stammt aus der Feder von Kurt Josef Zalto, einem der bekanntesten Glasdesigner der Gegenwart.

“Fur unsere internationale Jury gab es in diesem Jahr eine beachtliche Anzahl an Produkten zu bewerten, denn erneut hat sich eine Höchstzahl an Unternehmen und Designstudios dem fachlichen Urteil unserer Experten gestellt”, heißt es im Gewinnerschreiben von Professor Dr. Peter Zec an die Josephinenhütte. “In einem mehrtägigen Evaluierungsprozess wurden die Einreichungen aus aller Welt genauestens begutachtet und nach Designqualität sowie Innovationsgrad beurteilt. Die Josephine Glaskollektion konnte sich in solch einem starken Teilnehmerfeld behaupten und dies zeugt von der außergewöhnlichen Qualität!”

“Dieser Award ist für das herausragende Glasdesign meines Geschäftspartners Kurt Josef Zalto ein weiterer Ritterschlag”, sagt Marcus Meyer, CEO von Josephinenhütte. Kurt Josef Zalto beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit dem Einfluss von Formen und Materialien auf den Geschmack von Wein. Das ikonische Glasdesign der “Josephine” ist daher kein Zufall, sondern die konsequente Weiterentwicklung der optimalen Glasform für den Weingenuss. “Wir sind sehr stolz darauf, dass unsere Glaskollektion international einen so hohen Anklang findet. Und das liegt nicht nur am außergewöhnlichen Design, sondern vor allem an der Funktion des Glases. Kurt hat das Glas mit dem charakteristischen Knick kreiert, damit sich die Aromen des Weines optimal entfalten können. Mir hat der Satz einer bekannten Sommeliere neulich sehr gut gefallen: “Die “Josephine” ist so filigran, dass sie einen Wein unverhüllt zeigt.” Das deckt sich auch mit der Meinung vieler Winzer. Sie spiegeln uns, dass sich ihre Weine aus unseren Gläsern präzise, authentisch und ungeschminkt präsentieren. Und genau das ist unser Anspruch: Wir stecken viel Herzblut und Handarbeit in jedes einzelne Glas, damit jede Berührung zu einem außergewöhnlichen, sensorischen Erlebnis wird.”

Jedes Weinglas der Josephinenhütte ist ausgestattet mit einem ikonischen Knick zur optimalen Entfaltung des Weinaromas. Für ein besseres, intensiveres Geschmackserlebnis. Entworfen wurden die Gläser von Kurt Josef Zalto. Der renommierte Glasdesigner hatte mit der Erfindung eines Glases schon einmal weltweit Maßstäbe gesetzt. Nun, rund 20 Jahre später, gelingt ihm mit der “Josephine” ein neuer Meilenstein. Er hat eine völlig neue Form entwickelt. Die Josephine gilt schon jetzt als sein Bravourstück.

Kontakt
Josephinenhütte GmbH
Steven Buttlar
Mandlstr. 26
80805 München
0177 7481168
sb@josephinen.com
https://josephinen.com/de

Achtung

Für den Inhalt des Artikels ist der jeweilige Autor und nicht der Seitenbetreiber verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar