L”Arc de Triomphe, Wrapped von Christo and Jeanne Claude kurz vor der Fertigstellung mit Seilen von Gleistein

L”Arc de Triomphe, Wrapped von Christo and Jeanne Claude kurz vor der Fertigstellung mit Seilen von Gleistein

Der Countdown läuft: Präsentation ab dem 18. September

L"Arc de Triomphe, Wrapped von Christo and Jeanne Claude kurz vor der Fertigstellung mit Seilen von Gleistein

Photo: Anastas Petkov
© 1988 Christo & Jeanne-Claude Foundation (Bildquelle: Photo: Anastas Petkov © 1988 Christo & Jeanne-Clau)

Bremen, 27. August 2021 – Eines der spannendsten Kunstprojekte unserer Zeit – die Verhüllung des Arc de Triomphe in Paris von Christo und Jeanne Claude – steht kurz vor der Realisierung. Das Mammutprojekt, das von Christo und Jeanne Claude schon seit 60 Jahren geplant war, stützt sich auf die koordinierten Anstrengungen eines großen Teams von Experten in ihren jeweiligen Fachgebieten für eine perfekte Umsetzung bis zur kleinsten Falte. Gleistein war für die Entwicklung und Herstellung der Seile zur Fixierung von 25.000 m2 blauem Stoff am Arc de Triomphe zuständig. Minutiös wurden gemeinsam mit dem Team alle Längen ermittelt, Seile unter speziellen Vorgaben getestet, Dehnungscharakteristika angepasst und Farben abgestimmt. Insgesamt hat Gleistein 3000 Meter feuerhemmend ausgerüstetes, leuchtend rotes Seil in Endaufmachung mit passenden roten Beschlägen für das Projekt geliefert, das in Paris vom 18. September bis zum 3. Oktober 2021 bewundert werden kann.

Mit ihren auffälligen und unvergesslichen Temporärinstallationen schufen sich Christo und Jeanne Claude in der internationalen Kunstszene ihre eigene Marke. Oftmals spielten Seile dabei eine tragende Rolle und “L”Arc de Triomphe, Wrapped” ist hier keine Ausnahme. Das Projekt steht in direkter Verwandtschaft mit diversen zurückliegenden Installationen von Christo und Jeanne Claude, darunter der Berliner “Wrapped Reichstag”, der 1995 zu einem gefeierten Symbol der jung zurückliegenden deutschen Wiedervereinigung wurde. Schon damals war Gleistein der perfekte Partner für die Entwicklung und Fertigung der Seile – genauso wie 2013 bei der Errichtung des “Big Air Package” im Gasometer Oberhausen.

Weder Christo noch Jeanne-Claude werden den verhüllten Arc de Triomphe noch erleben können, gleichwohl hat sich Christo die Realisierung auch nach seinem Tod gewünscht.

Klaus Walther, Geschäftsführer von Gleistein: “Ich hatte das Vergnügen, Christo persönlich zu treffen, als er uns im Zusammenhang mit der Reichstagsverhüllung 1995 in Bremen besuchte. Ein sehr eindrucksvoller Mann mit ganz klaren Vorstellungen. Ich habe mich sehr gefreut, als wir wieder kontaktiert wurden, um Teil des Projekts “L”arc de Triomphe, Wrapped” zu sein und umso mehr, dann festzustellen: Die, die es damals zusammen gemacht haben vor 26 Jahren, machen es jetzt auch wieder zusammen. Wir geben uns sehr viel Mühe, in diesem Projekt dann auch wirklich eine perfekte Leistung abzuliefern und es auch für Paris zu so einem Erlebnis zu machen, wie es der Reichstag war für Berlin.”

–> Weiter Bilder und Informationen: https://www.gleistein.com/de/larc-de-triomphe-wrapped-von-christo-and-jeanne-claude-kurz-vor-der-fertigstellung-mit-seilen-von-gleistein/

Pressekontakt:

Klaus Walther
Geo. Gleistein & Sohn GmbH
Heidlerchenstrasse 7
28777 Bremen, Germany
Tel: +49 (0)421 69049-23
Fax: +49 (0)421 69049-99
Email: walther @ gleistein.com

Über Gleistein Ropes
Gleistein fertigt Seile seit 1824 und ist das älteste industrielle Familienunternehmen Bremens in Familienhand. Zusammen mit seiner Niederlassung in Trencin (Slowakei) betreibt die Firma zwei der modernsten Fertigungsstandorte der Welt mit einer Produktionsfläche von über 19.000 m2. Hochwertige Chemiefasern, anspruchsvolle Konstruktionen und zukunftsorientierte Methoden zur Seilveredelung bringen ein klares Plus für den Anwendernutzen. Gleistein bietet einen kompletten Service, unterstützt seine Kunden mit kompetenter Beratung zur Auswahl des richtigen Produkts und umfangreichen Leistungen für seinen langfristigen und sicheren Einsatz. Gebrauchsfertig konfektionierte Produktsysteme und die Entwicklung maßgeschneiderter Lösungen runden das umfassende Angebot ab. Gleistein wartet nicht auf Druck von Markt und Politik für die Umsetzung höchster Standards zur ressourcenbewussten und ethisch verantwortungsvollen Produktion und Anwendung seiner Produkte. Die Umstellung auf Ökostrom und ein eigenes Blockheizkraftwerk im Jahr 2013, die Anerkennung als ersten “Klimaschutzbetrieb CO2-20” durch die Landesregierung im Jahr 2015, Müllvermeidung durch herausragende Langlebigkeit, Ladestationen zur Förderung von E-Mobilität und die Ansiedlung von Bienenvölkern auf dem Firmengelände sind ebenso Beispiele dafür, wie die vollständige Umstellung auf bio-based Dyneema® als erster großer Tauwerkhersteller. www.gleistein.com

Firmenkontakt
Gleistein Ropes
Klaus Walther
Heidlerchenstrasse 7
28777 Bremen
+49 (0)421 69049 0
info@gleistein.com
http://www.gleistein.com

Pressekontakt
Gleistein Ropes
Klaus Walther
Heidlerchenstrasse 7
28777 Bremen
+49 (0)421 69049-23
walther@gleistein.com
http://www.gleistein.com

Achtung

Für den Inhalt des Artikels ist der jeweilige Autor und nicht der Seitenbetreiber verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar