Nachhaltigkeit und Digitalisierung in der Mode: Geht das?

Nachhaltigkeit und Digitalisierung in der Mode: Geht das?

Nachhaltigkeit und Digitalisierung in der Mode: Geht das?

In der heutigen Zeit werden Digitalisierung und Nachhaltigkeit, besonders im Bereich der Produktherstellung, immer wichtiger und in ihrer Umsetzung heftig diskutiert. In ihrem Buch “Konzeption und Markteinführung einer Fashionkollektion für die Hochschule für angewandtes Management (HAM)” (https://www.grin.com/document/1043375), das im August 2021 bei GRIN erschienen ist, zeigt Kim Tiziana Rottmüller, welche Rolle wirtschaftliche Aspekte im Bereich der Mode spielen.

Transparenz in der Modeindustrie, Nachhaltigkeit und Inklusion sind zentrale Themen in “Konzeption und Markteinführung einer Fashionkollektion für die Hochschule für angewandtes Management (HAM)”. Am Beispiel einer Casual-Chic-Modekollektion für die Hochschule zeigt Kim Tiziana Rottmüller, welchen Anteil diese Bereiche bei der erfolgreichen Konzeption und Einführung einer Modekollektion haben. Dabei stehen weniger das kreative Design als vielmehr die wirtschaftlichen Aspekte der Kollektionsgestaltung im Vordergrund.

Moderne Methoden zur Planung einer Modekollektion

Kim Tiziana Rottmüller zeigt beispielhaft und detailliert, wie die erfolgreiche Planung einer Modekollektion gelingen kann. Dabei geht sie zum einen auf verschiedene strategische Planungsaspekte wie die Zielgruppen- und Wettbewerbsanalyse ein, wobei sie auch aktuelle Trends berücksichtigt. Zum anderen erläutert sie die operative Umsetzung und Konzeption der Kollektion, wie die Kollektionsentwicklung und die Vertriebskanäle, und stellt erfolgversprechende Marketingmaßnahmen vor. “Konzeption und Markteinführung einer Fashionkollektion für die Hochschule für angewandtes Management (HAM)” richtet sich vor allem an Studierende aus den Bereichen Modedesign und Modemanagement, Berufstätige im Modebereich und Modeinteressierte.

Über die Autorin

Kim Tiziana Rottmüller ist studierte Modedesignerin, seit 2019 Mitglied beim German Fashion Council und hat einen Showroom in London. Ihre Erfahrungen von Kollektionsausstellungen in Museen und internationalen Shows, z.B. der New York Fashion Week, ermöglichen ihr eine ausgezeichnete Expertise, die in ihre Arbeit eingeflossen ist.
Die Designerin ist bekannt für die Kreationen von surrealistischer High-end-Frauenoberbekleidung (Womenswear-Kollektionen). Die Kollektionen zeichnen sich unter anderem durch die Charakteristika von Verspieltheit, Provokation und Femininität aus, die z.B. durch dramatische Silhouetten und hochwertige Stoffe künstlerisch ausgearbeitet werden.

Das Buch ist im August 2021 im GRIN Verlag erschienen (ISBN 978-3-34646-861-1).
Direktlink zur Veröffentlichung: https://www.grin.com/document/1043375
Kostenlose Rezensionsexemplare sind direkt über den Verlag unter presse@grin.com zu beziehen.

GRIN publiziert seit 1998 akademische eBooks und Bücher. Wir veröffentlichen alle wissenschaftlichen Arbeiten: Hausarbeiten, Bachelorarbeiten, Masterarbeiten, Dissertationen, Fachbücher uvm.

Kontakt
GRIN Publishing GmbH
Sabrina Neidlinger
Trappentreustr. 1
80339 München
+49-(0)89-550559-0
+49-(0)89-550559-10
presse@grin.com

Homepage

Achtung

Für den Inhalt des Artikels ist der jeweilige Autor und nicht der Seitenbetreiber verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar