Zmorph: Neuer 3D-Drucker für den industriellen Einsatz

Zmorph: Neuer 3D-Drucker für den industriellen Einsatz

Der Zmorph i500 bietet ein hohes Druckvolumen bei einem ansprechenden Preis-Leistungs-Verhältnis und steigert so Durchsatz und Produktivität

München, 23.04.2021_ Der polnische Hersteller Zmorph (https://zmorph3d.com/) erweitert sein Produktportfolio um den 3D-Drucker Zmorph i500 für den industriellen Einsatz. Der Zmorph i500 wurde für die kosteneffiziente Kleinserienfertigung, die Herstellung kundenspezifischer Werkzeuge sowie für das Rapid Prototyping entwickelt. Der zuverlässige und leistungsstarke 3D-Drucker für große Stückzahlen eignet sich besonders für Hersteller, Ingenieure und andere branchenspezifische Berufe und ist gleichzeitig die ideale Ergänzung für verschiedene Industriezweige – darunter Automobil, Produktion, Forschung und Entwicklung , Luft- und Raumfahrt sowie die Rüstungsindustrie.

Großes Druckvolumen für mehr Produktivität

Der 3D-Drucker verfügt über ein Druckvolumen von 500 x 460 x 300 Millimeter. So können mehrere Werkstücke gleichzeitig gedruckt oder große Modelle erstellt werden. Der Dual Drive Dual Extruder mit Nozzle-Lifting-System setzt dabei auf verschiedene Sensoren und liefert so reproduzierbare und qualitativ hochwertige Ergebnisse. Auf diese Weise erhöht sich die Produktivität im Unternehmen.

Benutzerfreundliche Oberfläche und maximale Betriebszeit

Darüber hinaus ist der Zmorph i500 einfach zu bedienen: Vom ergonomischen Touchpanel mit benutzerfreundlichem User Interface bis hin zum Filament-Flow-System – der Anwender muss lediglich das Druckprojekt starten und auf die Fertigstellung warten, während die Maschinensensoren selbstständig überwachen, ob das Material reibungslos aufgetragen wird oder Störungen auftreten.
Um die Betriebszeit und den Durchsatz zu maximieren, verfügt der Zmorph i500 über ein verteiltes Steuerungssystem. Dies erleichtert den Zugang zu jeder Unterbaugruppe und vereinfacht die Wartung.

Sicheres Arbeiten mit dem Zmorph i500

Bei der Entwicklung des Zmorph i500 wurden alle Aspekte der Produktsicherheit berücksichtigt. Funktionen wie die elektrische Türverriegelung, die einen unbefugten Zugriff während der Arbeit verhindert, das Air-Flow-System, das die in der Luft befindlichen Partikel und Dämpfe filtert, oder das abnehmbare Wi-Fi-Modul machen den Zmorph i500 bereit für den sicheren Einsatz in industriellen Umgebungen ohne zusätzliche Maßnahmen.

“Wir sind seit 2013 in der additiven Fertigungsbranche aktiv. Wir haben diese Zeit für die Forschung und Entwicklung genutzt, um in den professionellen Markt einzusteigen. Mit dem Zmorph i500 sind wir nun in der Lage, mit unseren Wettbewerbern im industriellen Umfeld zu konkurrieren. Er ist nicht nur robust, einfach zu bedienen und zu warten, er erfüllt zudem die Bedürfnisse anspruchsvoller Anwender aus der Industrie. Deshalb haben wir auch die Hinweise und Meinungen unserer Kunden und unseres Händlernetzwerkes in die Entwicklung miteinfließen lassen. Das Ergebnis ist ein innovativer 3D-Drucker – gemacht für Effizienz und den 24/7-Betrieb”, sagt Marek Klos, Vice President und CSO bei Zmorph.

Zmorph auf dem industriellen Markt

Der polnische Hersteller entwickelt multifunktionelle 3D-Drucker. Zuletzt wurde im Dezember 2020 der Zmorph Fab vorgestellt. Mit dem im vergangenen Jahr erfolgten Rebranding fokussiert sich das Unternehmen nun verstärkt auf den industriellen Sektor und bringt mit dem Zmorph i500 den ersten 3D-Drucker für die Industrie mit einem ansprechenden Preis-Leistungs-Verhältnis auf den Markt.
Der Zmorph i500 High-Performance-3D-Drucker ist ab sofort für 7.499 US-Dollar bzw. 6.399 Euro direkt beim Hersteller oder über das weltweite Händlernetzwerk erhältlich.

Weitere Informationen über den 3D-Drucker, seine Funktionen und die technischen Daten erhalten Sie auf der Website des Herstellers: https://zmorph3d.com/.

Das polnische Unternehmen Zmorph entwickelt hochwertige multifunktionelle 3D-Drucker und ergänzt sein Angebot durch Zusatzmaterialien, professionellen Support, eine Wissensdatenbank und die Zmorph Academy. Die Marke entstand 2012 in Wroclaw, Polen, und hat sich seitdem erfolgreich in der Multitool-Nische des schnell wachsenden Marktes für 3D-Druck positioniert. 3D-Drucker von Zmorph wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und erzielen bei Produkttests regelmäßig überragende Ergebnisse. Zmorph hat sich vom dynamischen Start-up zu einer starken Marke entwickelt und genießt das Vertrauen professioneller Anwender in über 120 Ländern. Seit 2020 fokussiert Zmorph sich auf die Entwicklung von 3D-Druckern für den industriellen Bereich.

Weitere Informationen unter https://zmorph3d.com/

Firmenkontakt
Zmorph S.A.
Christoph Hausel
A. Ostrowskiego 9
53238 Wrocław
+48 71 33 68 923
c.hausel@elementc.de
https://zmorph3d.com/

Pressekontakt
ELEMENT C
Christoph Hausel
Aberlestraße 18
81371 München
089 7201370
c.hausel@elementc.de
https://elementc.de/

Achtung

Für den Inhalt des Artikels ist der jeweilige Autor und nicht der Seitenbetreiber verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar